Fachgruppe Werte und Normen

Bianca Rudolf (Leitung der Fachgruppe), Hazel Lucht (stellvertretende Fachgruppenleitung), Annette Rieder-Biebinger, Thorven Lucht, Isabelle Bode, Juliane Diga-Liste

 

Bildungsbeitrag

Das Fach Werte und Normen wird am Humboldt-Gymnasium ab der Klasse 5 unterrichtet. Es handelt sich um ein Wahlpflichtfach, an dem alle Schüler ungeachtet einer Religionszugehörigkeit teilnehmen können. Somit steht der Werte und Normen Unterricht allen Schülern offen. Gerade diese Vielfalt macht den Unterricht so interessant und ermöglicht einen spannenden Austausch zwischen den Lernenden.

Die Inhalte im Fach Werte und Normen beziehen sich auf ähnliche Fragestellungen, Probleme und Sachverhalte wie im Religionsunterricht, allerdings ohne diese auf eine bestimmte religiöse oder weltanschauliche Position zu gründen. Aber auch die Religionen haben ihren Stellenwert im Fach Werte und Normen, sodass den Schülern insbesondere über die Weltreligionen Wissen vermittelt wird. In den späteren Jahrgängen spielen auch philosophische und gesellschaftswissenschaftliche Themen eine wichtige Rolle.

Argumentationsgrundlage und Orientierungsrahmen des Faches sind die Prinzipien des demokratischen und sozialen Rechtsstaates und die Grund- und Menschenrechte. Ein Anliegen des Werte und Normen Unterrichtes ist es, die Schüler mit den geltenden Wertvorstellungen und Normen unserer Gesellschaft vertraut zu machen.

Ziel des Werte und Normen Unterrichtes ist es, die Schüler dazu zu befähigen, eine eigenständige ethische Urteilsfähigkeit zu entwickeln, die es ihnen ermöglicht, Verantwortung im privaten und gesellschaftlichen Bereich zu übernehmen. Durch die Beschäftigung mit lebensnahen und ansprechenden Themen leistet das Fach ebenso einen Beitrag zur Identitätsentwicklung der Kinder und Jugendlichen.

Zum Seitenanfang