Am letzten Schultag vor den Osterferien fand unter diesem Motto im MuPa das diesjährige „Bet&Breakfast“ statt.

Etwa 80 Schülerinnen und Schüler von der 5. Klasse bis zur Oberstufe nahmen an der Veranstaltung teil, die mit großem Einsatz von Religionsschülern der Klassen 7a und b vorbereitet wurde. Diese verwiesen mit einigen Szenen auf Situationen hin, in denen es schwerfällt, Gesicht zu zeigen, seine Gefühle preiszugeben und sich mit den Schwächeren zu solidarisieren.  

In der Passionsgeschichte begegnet uns Jesus ebenfalls als einer, der am liebsten kneifen möchte vor seiner drohenden Hinrichtung. In diesem Sinn interpretiert Florian Frede die Geschichte von Jesus im Garten Gethsemane.

Während der Feier lockte schon der Brötchenduft im Hintergrund, und nach dem gemeinsamen Segenslied ging es zum geselligen Teil ans österlich gedeckte Frühstücksbüfett.  

Die Veranstaltungsreihe  „Bet&Breakfast“ hat vor etwa zehn Jahren als kurzer morgendlicher Gedankenanstoß während der Passionszeit mit anschließendem Frühstück seinen Anfang genommen. Damals traf man sich wöchentlich um 7.00 Uhr (kein Tippfehler!) im DS-Raum. Aber auch in der XXL-Variante, komprimiert in der ersten Stunde als einmalige Veranstaltung im Jahr, bildet Bet &Breakfast einen festen Bestandteil des Schullebens mit einer besonderen Atmosphäre.

Suche

Anmelden

Zum Seitenanfang