Am 08.06.2018 fanden am Alfsee nördlich von Osnabrück die ersten Niedersächsischen Landesmeisterschaften für Schulen im Mountainbiken statt. Sowohl in der ältesten Wettkampfklasse WK II (2001-2003) als auch bei den Jüngeren (2003-2005) konnten die Biker des Humboldt-Gymnasiums den Titel nach Bad Pyrmont holen und sich so für die Deutschen Meisterschaften, die Ende September in Bayern stattfinden werden, qualifizieren.

v.l.n.r.: Tim Schneidewind, Leon Eulitz, Jannes von Felbert, Yannick Schrell, Elias Pieper, Mats Maltzahn, Leon Key, Jonas Wigge

Nach gut zwei Stunden Fahrt, Abladen der Mountainbikes und der Anmeldung konnte der Wettbewerb beginnen. Dieser war zweigeteilt:

Zunächst galt es, in einem Geschicklichkeitsparcour Fahrradbeherrschung zu demonstrieren. Verschiedene Hindernisse – z.B. das Überfahren von Rampen oder Wippen, Durchfahren eines engen Slaloms oder das Aufnehmen und Abstellen eines Holzklotzes – mussten fehlerfrei bewältigt werden, andernfalls gab es Strafsekunden. Besonders erwähnenswert ist hier die Leistung Jannes von Felberts, der den gesamten Parcour fehlerfrei meisterte und somit strafsekundenfrei blieb.

Anschließend musste bei einem Cross-Country-Rennen eine Rundstrecke mit mehreren Steigungen und Senken, Steilkurven und Singletrails schnellstmöglich durchfahren werden – die Älteren hatten 7,5 km, die Jüngeren 5 km zurückzulegen. Die Hitze und die teils schwierigen Bedingungen der Strecke (Durchfahren von Sandhaufen unmittelbar vor den steilen Anstiegen) verlangten den Schülern alles ab. Dennoch konnten alle Pyrmonter Fahrer jeweils unter die Top 15 fahren. Tim Schneidewind kam in der WK II unmittelbar hinter einem außer Konkurrenz fahrenden Schüler (zu alt) als Zweiter ins Ziel, direkt gefolgt von Mats Maltzahn. Mats hatte sogar die Muße, am Ende jeder Runde auf dem Hinterrad über die Linie zu fahren.

Zu der Zeit dieses Massenstartrennens wurden bei jedem Teilnehmer die Strafsekunden aus dem Geschicklichkeitsparcour hinzuaddiert. Die drei besten Gesamtzeiten einer jeden Schule gingen in die Wertung des Teamwettbewerbes ein.

Am Ende erreichten beide Teams die geringste Gesamtzeit und dürfen sich nun Niedersächsische Landesmeister der Schulen nennen.

Unter folgendem Link finden Sie einen Fernsehbericht von O-Eins Oldenburg über die Landesmeisterschaften (ab Minute 4`55``).

http://www.oeins.de/mediathek/vod-stream/VideoOnDemand/Detail/oeins-sport-das-magazin-71/201806131830_oeins_sport_magazin.flv/

Suche

Anmelden

Zum Seitenanfang