Geograpie-Ass Nils Wormit vom Humboldt-Gymnasium wird Landessieger und qualifiziert sich fürs Bundesfinale.

Wie heißt die höchste Erhebung im Taunus (=Großer Feldberg), wie heißt die östlichste Ostseeinsel Deutschlands (=Usedom), Wie heißt der Name des Gasgemisches, das die Erdatmosphäre bildet (=Luft) oder aus welchem Land stammt die Mango ursprünglich (=Indien)? Das waren z.B. Fragen, die Schülerinnen und Schüler beim diesjährigen Erdkunde-Wettbewerb „Diercke Wissen“ am Humboldt-Gymnasium richtig beantworten mussten. Insgesamt nahmen 51 Schülerinnen und Schüler teil. Die zehn besten Schüler unserer Schule sind:

Platzierung

Name

Klasse

Punkte

  1.  

Nils Wormit

10b

27 / 29

  1.  

Karl-Jochen Wittchen

10c

26

  1.  

Leon Lerman

10c

23

  1.  

Jan Klostermann

8c

22

  1.  

Justus Münnighoff

10a

21

  1.  

Maximilian Miskovic

7d

20

  1.  

Luca Wojke

10b

19 + Stichfrage

  1.  

Nikolas Diedrichs

9a

19

  1.  

Cedric Butz

9b

17 + Stichfrage

  1.  

Anna Sophie Siekmeier

8a

17

Nils Wormit aus der Klasse 10b setzte sich als Schulsieger durch und schaffte am Ende noch die große Sensation, was vor ihm noch keiner schaffte – er wurde sogar noch Landessieger von ganz Niedersachsen. Damit qualifizierte er sich als Landessieger für das Bundesfinale in Braunschweig (8.Juni 2018) und trat dort gegen 15 weitere Landesssieger und einem Sieger der deutschen Auslandsschulen an.

Im Bundesfinale ging es in vier Vorrunden mit je vier Fragen um den Einzug in die Zwischenrunde der besten Acht. Gefragt war zum Beispiel Wissen zu Städten Deutschlands wie Meißen bzw. Würzburg oder Begriffen wie z.B. Supermond (= Fachbegriff für einen Voll- oder Neumond, der sich im oder nahe beim erdnächsten Punkt seiner Erdumlaufbahn befindet) oder Sansibar (= zu Tansania gehörende Inselgruppe an der Küste Ostafrikas, genannt „Gewürzinsel“). Knifflige Stichfragen entschieden gegebenenfalls bei Punktegleichstand über das Weiterkommen.

Am Ende reicht es für Nils leider nicht zum Bundessieg. Aber allein die Teilnahme am Bundesfinale ist eine große Ehre für Nils und wir sind sehr stolz auf diese außergewöhnliche Leistung! Bundessieger wurde am Ende der Siebtklässler Johannes Römmelt aus Hamburg.

Robert Nemitz

Zum Seitenanfang