Als Schulseelsorgerin steht Frau Wachtel-Wittrock den Schülern, den Eltern, dem Lehrerkollegium und Mitarbeitern für persönliche, absolut verschwiegene Gespräche bei Freud und Leid zur Verfügung.

Eine besondere Eignung bieten hier die ressourcen- und lösungsorientierten Gespräche auf der Basis des systemischen Beratungsansatzes. Ressourcenorientierte Gespräche sehen im ratsuchenden Gesprächspartner den Experten seiner Situation, nicht im beratenden! Im gemeinsamen Prozess des Sich-Beratens versucht die Schulseelsorgerin, die verschütteten Problemlösungskompetenzen des anderen aufzuspüren und zu aktivieren, ihm gewissermaßen Mut zu sich selbst  zu verschaffen.

Die Schulseelsorge...

  • versteht sich dabei als ein offenes Angebot an alle Menschen im Lebensraum Schule
  • will das Miteinander in der Schule auf vielfältige Weise fördern und einen Beitrag zu einer lebendigen und menschenfreundlichen Schulkultur leisten
  • ist dem christlichen Menschenbild verpflichtet, will aber das Verständnis für andere Religionen und Kulturen wecken
  • will religiöse Erlebnis- und Erfahrungsräume erschließen und vertiefen sowie die eigene religiöse Identität stärken
  • will Menschen begleiten und beraten in ihrem Suchen und Fragen sowie in Krisensituationen
  • will den Lebensraum Schule für Gerechtigkeit, Versöhnung, Frieden und Bewahrung der Schöpfung sensibilisieren
  • will der Achtsamkeit und Wertschätzung füreinander Raum geben
  • will einen Beitrag leisten zu gelebter Ökumene im Lebensraum Schule

Die Schulseelsorge ist ebenfalls Mitglied des Kriseninterventionsteams.

Suche

Anmelden

Zum Seitenanfang