Curriculare Verankerung

Die Studienfahrten im vorletzten Semester der Qualifikationsphase sind in unserem Fahrtenkonzept fest verankert. Sie stellen gleichzeitig einen integralen Bestandteil des Seminarfachs am Humboldt-Gymnasium dar, indem sowohl das Ziel als auch die inhaltliche Gestaltung der Studienfahrt am Thema der jeweiligen Seminarfachkurse ausgerichtet wird. Mit dieser engen Verzahnung von Seminarfach und Studienfahrt haben wir – wie auch andere niedersächsische Gymnasien – diesem Teil des Oberstufenunterrichts eine deutliche anwendungs- und praxisbezogene Orientierung gegeben.1


Rahmenbedingungen
  • Dauer: 5 Schultage (Montag – Freitag), 4 Übernachtungen
  • Höchstgrenze der Kosten, einschließlich aller Nebenkosten (Beschluss der Elternvertreterversammlung):
    - Inland: 300 €
    - Ausland: 400 €
  • Zeitpunkt: 3. Semester der Qualifikationsphase
    - in der letzten vollen Woche vor den Herbstferien oder
    - in der 2. vollen Woche nach den Herbstferien

 

Beispiele für durchgeführte Studienfahrten am Humboldt-Gymnasium:
  • Amsterdam: Rijsmuseum/Reichsmuseum, Kletterpark, Van-Gogh-Museum, Ausstellung „Körperwelten“, Käserei (Seminarfachkurse „Künstler und ihr Mythos zwischen Bewunderung und Nachahmung“, „Lebensmittelchemie“ und „Bewegungen analysieren“)
  • Berlin: Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen (Führung durch den Zeitzeugen Karl-Heinz Richter), Archiv der Jugendkulturen, Stadtrundgang „Graffiti und Streetart“ mit Workshop, Teilnahme an einem „Room-Escape-Game“, Körperwelten-Ausstellung (Seminarfachkurs „(Un)erwünschte Sozialisation: Wer bin ich, und wenn ja, wie viele?“)
  • Berlin: Gespräch mit Dr. Casagrande (TU Berlin) über Künstliche Intelligenz und Robotik, Fragestunde mit dem Datenschutzbeauftragten der Bundesrepublik über „Überwachungsmöglichkeiten des Staates“, Besuch des Pergamonmuseums (Seminarfachkurs „Kryptologie – Chiffrierung und Dechiffrierung“)
  • Florenz: Auf den Spuren von Galileo Galilei und Leonardo da Vinci, Museo Galileo mit originalen Instrumenten von Galilei; Museum Leonardiano in Leonardos Geburtsort Vinci (Seminarfachkurs „Himmelsmechanik und Raumfahrt“)
  • Leipzig: Stasi-Museum, Museum der Bildenden Künste, Ausstellung „Die Zeiten“ in der Baumwollspinnerei (Seminarfachkurs „Die DDR in Literatur und Kunst“)
  • Nordseeinsel Ameland: Erlebnis-Wattwanderung, Bootstour zu den Robbenbänken, Besuch des Naturzentrums, Inselrallye mit dem Rad (Seminarfachkurs „Faszination Meer“)
  • Steinhuder Meer: Kurse im Kitesurfen, Windsurfen und Segeln (Seminarfachkurs „Sport mit und gegen die Natur“)
  • Weimar: Führung „Schauplätze der Literatur“, Führung „Demokratie in Weimar“, Besuch des KZ Buchenwald, Theaterbesuch: Kleist, „Der zerbrochene Krug“, Führung „Bauhaus“ (Seminarfachkurs „Weimar“)

Bilder von Studienfahrten


1) Vgl. Baßmann/Becker/Schulz (2012): Das Seminarfach – Potenzial für mehr, S. 301f. In: Schulverwaltung Niedersachsen 11/2012, S. 300 – 302

Suche

Anmelden

Zum Seitenanfang